GEMEINSAM DEN WANDEL GESTALTEN

Arbeit

Herxheim, 8.04. Mit zwei Jahren und 37 Minuten verspätung startet die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in Bad Kreuznach ihren Bundeskongress unter dem Motto: „Gemeinsam den Wandel gestalten –  solidarisch, gerecht und zukunftsfest“. Pandemiebedingt wurde die für 2020 geplante Konferenz abgesagt. „Wie es sich für die AfA gehört, bildet die Umgestaltung der Arbeitswelt, in der die arbeitenden Menschen die aktiv Handelnden sind, den thematischen Schwerpunkt“, so der AfA-UB-Vorsitzender in der Region Südpfalz, Erwin Welsch. Deutlich wurde bei den Grußworten von Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Alexander Schweitzer, dass die aktuell ausgerufene „Zeitenwende“ nichts daran ändert, sondern vielmehr die Notwendigkeit von mehr Gerechtigkeit und Gestaltung im Sinne der Arbeitnehmerschaft unterstreicht.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 229178 -