„SCHAFFEN GEHEN IST HOHES GUT“

Aktuell

HERXHEIM 2.02./ Die 30 zugeschalteten Arbeitnehmervertreter bei der virtuellen Konferenz des AfA-Landesverbands haben das breite Spektrum der Arbeit in den Betrieben und Verwaltungen in Zeiten der Pandemie beleuchtet. Neue Formen und Ideen, wie man die Belegschaft erreicht, sind gefragt. Ein Betriebsrat hat eine Pausenschalte eingerichtet. Arbeitnehmer können sich so in der Pause so an ihren Betriebsrat wenden.

„Kollegen in Corona-Zeiten verabschieden ist grausam“, so ein Teilnehmer. „Wie kommen wir gesund durch den Tag“ ist eine zentrale Frage in Industriebetrieben. „Aber wir können schaffen gehen, dies ist ein hohes Gut.“ „Ich erlebe als Pfleger täglich die hohen Belastungen in den Heimen.“ „Die normalen Gespräche fehlen, nur Videokonferenzen nerven.“ „Der anfängliche Reiz des neuen ist verflogen.“ Die Arbeit der Arbeitnehmervertreter wird sich verändern müssen.“Vom Ortsverein war Nils Diesel mit bei der „Schalte“.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 165447 -